Körperformen von Fischen

Bei den Körperformen unterscheiden wir 4 Basisformen.

Schlagenförmig (Aal)

Die schlangenförmige Körperform soll den Fisch möglichst wendig machen. Gerne verstecken sich diese Fische zwischen den Steinen. Der Aal beispielsweise kann sogar aufgrund seiner Form auf überfluteten Wegen von einem Gewässer ins andere schlengeln.

Torpedoförmig (Forelle)

Vor allem die Raubfischen weisen eine torpedoförmige Körperform auf. Diese Form ermöglicht ihnen schnell und wendig zu sein und auf lange Strecken ausdauernd schwimmen zu können. Daher kommen diese Fischen oft im strömungsreichen Gewässern vor.

Hochrückig (Brasse)

Hochrückige Fische kommen eher im ruhigen Gewässer vor und gründeln. Aufgrund der besonderen Rückenform können sie sich besser schräg stellen, was die Balance verbessert.

Abgeplattet (Flunder)

Flundern verschecken sich gerne im Meerenboden, dabei wirbeln sie den sandigen Boden so auf, das ihr Körper darunter versteckt ist. Eine besondere Eigenheit diese Fischen ist, das in Laufe der Entwicklung das Auge auf die andere Seite wandert.

Antworten

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>